Standheizung – Zuheizer und separate Systeme

23. Juni 2020 Aus Von Peter

Die Diesel-Versionen des Land Rover Discovery 3 & 4 und des RRS sind mit einem dieselbetriebenen Zuheizer ausgestattet, um auch bei niedrigen Temperaturen den Motor schnell auf Betriebstemperatur zu bringen. Dieser Zuheizer kann zu einer „Standheizung“ aufgerüstet werden. Wobei es sich hierbei eher um eine Zuheizung handelt, nicht aber um eine vollwertige Standheizung! Es reicht aber meistens aus um den Innenraum vorzutemperieren und um die Scheiben eisfrei zu bekommen.

Doch die Ansteuerung des Zuheizers ist keine vollkommene Standheizung! Sie kann nicht über einen längeren Zeitraum, wie eine  ganze Nacht genutzt werden. Sie kann lediglich per Aufruf (Funk oder Touchscreen) für einen gewissen Zeitraum eingeschaltet werden, in der der Zuheizer das Auto aufheizt. Diese Lösung ist für viele absolut ausreichend und eine wirklich günstige Alternative.

Gleiches gilt übrigens für die im Discovery 4 ab Werk verfügbare „Standheizung“. Dies ist auch keine wirklich Standheizung. Diese funktioniert wie unser Aufrüstkit für den Discovery 3, aber mit dem Unterschied, dass es hier einen Timer mit 3 programmierbaren Zeiten gibt.

Welche Produkte gibt es nun also:

  • Vollwertige Standheizung. Eine echte Standheizung halt.z.B. von Webasto
  • Aktivierung des ohnehin verbauten Zuheizers im Diesel und Nutzung als Standheizung


Wenn die Zuheizerfunktion genutzt werden soll werden diese Dinge benötigt:

  • Die Bell Steuerung ist beim D3 notwendig um überhaupt den Zuheizer zu starten.
  • Im D4 kann man das Bell Modul verwenden (wenn die Standheizungsfunktion an sich frei geschaltet ist) um die Heizung über das Handy zu starten.
  • Das IPCU Modul ist notwendig, damit es im D3 warme Luft im Innenraum gibt. Ansonsten wird die Zuheizung zwar gestartet, aber die Klappen sind nicht geöffnet und der Lüfter arbeitet nicht.
  • Beim D4 ist außer der Fernbedienung hardware- und softwareseitig bereits alles vorhanden, lediglich die Freischaltung der Standheizungsfunktion im D4 durch Programmierung muss dort erfolgen.
  • Bei Bedarf: nachträglicher Einbau des Fernbedienungsmoduls (ansonsten reine Bedienung über den Touch-Screen)

Info bei neuen Beiträgen gewünscht?

Wir veröffentlichen in regelmäßigen Abständen neue Beiträge in unserem Offroad-Handbuch mit vielen praktischen Tipps zum Umgang mit Deinem Land Rover. Wenn Du informiert bleiben willst, abonniere doch hier unseren kostenlosen Newsletter.