Offroadbereifung – AT, MT oder was?

Offroadbereifung – AT, MT oder was?

21. Juni 2020 Aus Von Kenny

AT-MITTEL 50% GELÄNDE

Eine gute Alternative für Leute, die es nicht ganz so grob möchten. Der Cooper Discoverer S/T-MAXX hat in etwa das Profil vom Wrangler MT, aber ist dennoch ein AT-Reifen mit ruhigen und ausgeglichenen Laufeigenschaften auf der Straße. Dennoch bietet er genug Gripp fürs grobe Gelände. Im Sand sogar besser als der STT. Weiter ist nun auch der Cooper Zeon LTZ eine gute Alternative. Aber auch der General Grabber wird oft gefahren und soweit uns Kunden berichten, ist er OK.

MT FÜR’S GROBE 80% GELÄNDE

Cooper STT: Dank seines ausgezeichneten Fahrverhaltens und der Flexibilität der Radialkonstruktion bietet dieser Reifen besonderen Grip in Matsch, Sand, Schnee und jedem Gelände. Durch eine spezielle Gummimischung aus synthetischem und Naturkautschuk sorgt er für Dauerhaftigkeit und Kilometerleistung.

Armor-tek³ Karkassenkonstruktion: Die strapazierfähige Karkasse besteht aus zwei radialen Polyesterlagen und einer schrägen Polyesterlage, die einen 3fachen Schutz gegen Stoßbrüche und Risse bilden.

Tiefes Stollenprofil: Das neue aggressive Profildesign zieht sich bis tief in die Seitenwand, verbessert dadurch die Traktion auf weichem Untergrund und verleiht dem Reifen beim Klettern auf steinigem Untergrund zusätzlichen „Biss“.

Schräge Steinejektoren: Eine integrierte Steinejektorrippe verläuft von den Mittelstollen bis zu den Stützblöcken und verhindert, dass sich Steine im Profil festsetzen.

Felgenhornschutz: Strategisch im unteren Seitenwandbereich angeordnet, schützt er bei Geländefahrten Felge und Reifen vor Beschädigungen.

Der Cooper Discoverer STT hat den Geschwindigkeitsindex Q und ist somit bis 160 km/h freigegeben. Auf dem Fahrzeugtacho muss deshalb ein entsprechender Hinweis aufgeklebt werden.

Auch wenn er nicht wirklich ein Winterreifen ist, durch die M+S-Kennzeichnung genügt er den gesetzlichen Anforderungen der Winterreifenpflicht.

Aber auch der BFGoodrich MT ist super!

Von den neueren Reifen überzeugt uns auch besonders der neue Cooper STT Pro, den wir jetzt auch auf den neuen Defender montieren.