Heckklappen lässt sich nicht öffnen – Aktor tauschen

Heckklappen lässt sich nicht öffnen – Aktor tauschen

13. September 2020 Aus Von Kenny

Die Heckklappe beim Discovery 3 und 4 wird über einen Schalter geöffnet, der einen elektronischen Aktor auslöst. Bei vielen Discovery 3 und 4 tritt irgendwann das Problem auf, dass sich die Heckklappe nicht mehr öffnen lässt. Dieses Problem kann sowohl den oberen Teil betreffen, als auch den unteren Teil. Die Aktoren für den oberen und unteren Teil der Heckklappe befindet sich in dem unteren Teil. Meistens resultiert das Problem daraus, dass die Verbindung von dem elektrischen Aktor zu dem Bowdenzug abreisst, welcher das Schloss öffnet. Dann schaltet der Aktor zwar noch (was man natürlich auch mit dem typischen Geräusch hört) aber die Heckklappe öffnet sich nicht.

Wenn die obere Hecklklappe sich öffnen lässt und nur die untere Heckklappe nicht, kann man durch ein manuelles Umlegen der Verriegelungshebel in diesen kleinen Lücken an der unteren Heckklappe (auf beiden Seiten) die Heckklappe manuell öffnen.

Wenn sich die Heckklappe gar nicht öffnen lässt bleibt einem nichts anderes übrig, als diese Teppichabdeckung von Innen aus der Kunststoffabdeckung herauszuhebeln. Wenn man dies langsam nach und nach von einer Seite zur nächsten hebelt, kann man es schaffen hinter die Teppichabdeckung greifen zu können, ohne dass die Abdeckung beschädigt wird. Das Arbeiten ist dann natürlich sehr umständlich und eng, aber anders gehts leider nicht.

Wenn man den Kofferraum noch öffnen kann, ist alles natürlich viel leichter:
Zum Demontieren der Verkleidung müssen 4 Schrauben an der Heckklappe gelöst werden (Kreuzkopf) die mit diesen Abdecknippeln abgedeckt sind

Abdeckung einfach mit einem Schraubenzieher abnehmen
4 Schrauben sind gelöst, jetzt nach oben Abziehen (2 Klippse)

Zusätzlich zu diesen vier Kreuzschrauben ist die obere Abdeckung der Heckklappe mit zwei Klippsen gesichert, die bei einer vorsichtigen ruckartigen Bewegung das Demontieren eigentlich überleben sollten.

Hier sieht man das Loch des einen Klipps

Hier ist die obere Abdeckung der Heckklappe bereits entfernt. Jetzt kann die mit Teppich bezogene Innenverkleidung entfernt werden. Diese ist nur geklippst. Vorher müssen aber noch die Seile rechts und links ausgehängt werden, die die Heckklappe halten.

obere Kunststoffabdeckung ist entfernt

Zum Aushängen der Seile müssen die Blechklammern gelöst werden. Am einfachsten geht dies mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher und einer spitzen Zange.

Die Metallklammer mit einem Schraubenzieher und einer spitzen Zange weghebeln
Danach den Kugekopf mitsamt der Schraube herausschrauben

Nachdem die Kugelköpfe entfernt wurden rollen sich die Seile auf. Jetzt können die Schrauben mit einem M8 (SW13) Schlüssel herausgeschraubt werden, so dass die Verkleidung leichter abgenommen werden kann.

Hier ist die Schraube schon draußen

Hier sieht man die innere Verkleidung. Insgesamt ist die innere Verkleidung an 10 Stellen geklippst. Bei mir im Bild fehlt ein Klipp.

An der markierten Stelle befindet sich der Aktor
Hier nochmal die Klippse von etwas näher

Jetzt kann der Aktor einfach getauscht werden und durch ein Ersatzteil ausgetauscht. (Leider habe ich keine Bilder vom Aktor direkt, weil ich die hintere Verkleidung wegen einem kratzenden Subwoofer ausgebaut hatte 😉 ). Aber die größte Hürde ist ohnehin – wie meistens – das Abnehmen der Verkleidung. Wenn erst einmal alles sichtbar ist, ist es meistens selbsterklärend. Ich reiche die Bilder nach wenn ich die Verkleidung das nächste mal runter habe.

Beim wieder zusammenbauen ist wichtig, dass man darauf achtet, dass diese Schraubklippse an der richtigen Stelle der Kunststoffverkleidung aufgesteckt sind. Diese bleiben teilweise auch hängen, wichtig dass diese nicht verloren gehen, sonst greifen die Schrauben ins leere.

Die schwarzen Metallklammern müssen richtig eingesteckt sein, damit die Kreuzschrauben wieder packen.
Die Metallklammern fallen gerne mal raus beim Abnehmen der Abdeckung

Info bei neuen Beiträgen gewünscht?

Wir veröffentlichen in regelmäßigen Abständen neue Beiträge in unserem Offroad-Handbuch mit vielen praktischen Tipps zum Umgang mit Deinem Land Rover. Wenn Du informiert bleiben willst, abonniere doch hier unseren kostenlosen Newsletter.

Sämtliche Angaben wie immer nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr!