Differentialsperren

18. Juni 2020 Aus Von Peter

ARB Differentialsperren für Discovery 3 / 4

Nun hat ARB auch endlich 100% Sperren für den Land Rover Discovery 3 und Discovery 4 bzw. Range Rover Sport im Programm.

Bisher gab es ja nur eine Sperre für die Hinterachse. Diese elektronische Land Rover Lösung ist aber – gerade auch für den Preis von über 3.000,00 Euro – nicht wirklich wirksam. Weil diese Lösung nur über Drehzahlen elektronisch und automatisch zugeschaltet wird, lässt diese Art der Zuschaltungsmöglichkeit einiges an Performance zu wünschen übrig.

Es geht doch nichts über einen 100% Sperre, die man per Knopfdruck bei Bedarf dazu schalten kann. Gerade wenn man an einer extrem schwierigen und noch dazu gefährlich steilen Stelle steht, da ist oft Drehzahl das letzte, was man benötigt! Dann einfach Knopf drücken und weiter geht es mit der Fuhre…

BENÖTIGE ICH DAS?

Ja nun über Sinn und Unsinn kann man da streiten! Die normale Differentialsperre von Land Rover, also wenn man die nachrüsten wollte oder generell kaufen, wenn man nicht eh einen gut gebrauchten bekommt, wo sie sowieso drinnen ist, das Geld sollte man lieber in größere Räder investieren und dann kommt man sogar weiter als mit der LR-Sperre!

Eine richtige ARB-Sperre hingegen hat schon Vorteile, man kann ganz einfach mit wenig Speed schwieriges Terrain durchfahren und hat immer Vortrieb.

Wer benötigt das: Natürlich kommen immer mehr Menschen auf den Geschmack, den Discovery 3 und D4 auch im harten Gelände einzusetzen, weil die älteren LR3s immer günstiger werden. Oder aber auch im Winter, wenn da ein Rad auf dem Eis steht, dann ist auch schon sense. Es gibt einfach auch so dann eine Menge Vortrieb und Sicherheit.