Abschleppen eines Discovery 3 / 4 mit Automatikgetriebe

Abschleppen eines Discovery 3 / 4 mit Automatikgetriebe

7. August 2020 Aus Von Kenny

Zum Bergen eines Discovery 4 muss zunächst die vordere oder hintere Abschleppöse freigelegt werden. Die Ösen befinden sich hinter einer Kunststoffabdeckung, die mit einem Schlitzschraubendreher durch eine 90° Drehung geöffnet werden kann. Zusätzlich gibt es an den Längsträgern des Leiterrahmens noch spezielle Punkte für Abschlepphaken, siehe Fotos.

Vordere Abschleppöse (bei mir mit Haken von der Winde)

Das Abschleppen darf beim Discovery laut Land Rover nur in Vorwärtsrichtung mit allen 4 Rädern auf dem Boden erfolgen. Das Abschleppen in Rückwärtsfahrt mit zwei Rädern auf dem Boden kann zu Getriebeschäden führen. Das Abschleppen darf zudem nur für kurze Strecken (max. 50km) und mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50km/h erfolgen.

Um den Land Rover aber überhaupt abschleppen zu können muss natürlich erst einmal das Automatikgetriebe in „N“ gestellt werden. Wenn der Motor nicht gestartet werden kann, kann dies über eine Notentriegelung in der Mittelkonsole vorgenommen werden.

Dazu entfernt man zunächst den Becherhalter indem man seitlich rechts und links daran zieht und findet dort eine rote Schlaufe. Hinter der roten Schlaufe findet sich eine Schlitzschraube, die man um 90° drehen muss.

Bei mir fehlt die rote Schlaufe 🙈
Schraube um 90° drehen

Info bei neuen Beiträgen gewünscht?

Wir veröffentlichen in regelmäßigen Abständen neue Beiträge in unserem Offroad-Handbuch mit vielen praktischen Tipps zum Umgang mit Deinem Land Rover. Wenn Du informiert bleiben willst, abonniere doch hier unseren kostenlosen Newsletter.

Alle Angaben sind immer nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne Gewähr!